Scheuermaschine SMS

 

Die Scheuermaschine wird für die Oberflächenbearbeitung von Weizen und Roggen eingesetzt. Dabei werden anhaftende Verunreinigungen und Beimengungen von Staub, Sand, Erdknollen, Insektenfragmenten usw. entfernt. Durch die intensive Oberflächenbehandlung wird eine Qualitätsverbesserung, sowie eine verbesserte Hygiene erreicht. Der Scheuermantel ist mit Federstahlgewebe bestückt und kann bei Verschleiß leicht ausgetauscht werden.

Der Rotor mit speziell angeordneten und gehärteten Schlagstiften sorgt dafür, dass alle Körner gescheuert werden. Der Scheuerprozess kann mittels Stellhebel am Oberteil der Maschine verstärkt oder verringert werden. Dadurch lässt sich der Transport der Körner in der Maschine durch verstellbare Transportpaletten verändern. Bei einer kombinierten Mühlenreinigung ist dies besonders von Vorteil. Sollte der Stellvorgang nicht ausreichend sein, können die Transportpaletten am Rotor verstellt werden. Der Rotor ist dynamisch ausgewuchtet und läuft somit besonders geräusch- und schwingungsarm. Der Antrieb des Rotors wird von einem Drehstrommotor, welcher an einer Spannvorrichtung am Maschinenfuß montiert ist, mit Keilriemen übertragen. Der Rotor wird in stabilen Pendelrollenlagern gelagert, welche nachschmierbar sind und dadurch eine lange Lebensdauer besitzen.

 

 

Die beim Scheuerprozess anfallende Schälkleie wird im Sammeltrichter zusammengeführt kann mittels Fallrohr oder Pneumatik abgeführt werden. Um die noch im Gutprodukt befindlichen Staub- und Schalenteile zu entfernen, wird ein nachgeschalteter Windsichtseparator empfohlen.

 

Vorteile

  • ausgezeichneter Scheuereffekt
  • saubere, hellere Mehle
  • Transportverstellung zum Einstellen des Scheuereffektes
  • schneller Scheuermantelwechsel
  • kompakte, raumsparende Bauform